Firmengeschichte

Technology for better building – seit 1978

Als eines der ersten Unternehmen begann das deutsche Mathis Kalkwerk, Besitzer der berühmten Trockenmörtel Marke maxit im Jahr 1965 Mischpumpen und Putzmaschinen für die Verarbeitung von vorgemischten Bauprodukten einzuführen. Nur ein paar Jahre später wurde das erste Silo für den Transport von industriellem Trockenmörtel entwickelt.

Um der wachsenden Nachfrage nach Maschinentechnik nachzukommen, gründete das Kalkwerk 1978 die m-tec mathis technik gmbh (bekannt als m-tec), im Südwesten Deutschlands.

In den folgenden 4 Jahrzehnten entwickelte sich m-tec zum heutigen global Player als Entwickler und Hersteller fast aller Arten der Technologie für die schnell wachsende Trockenmörtelindustrie. m-tec Maschinen sind heute auch in vielen anderen Schüttgut-Anwendungen zuhause. Die Gründungen der Tochtergesellschaften in wichtigen Märkten, wie in der Tschechischen Republik (1993) und in China (2005) bezeugen die erfolgreiche Expansion des Unternehmens. In all diesen Jahren bewies m-tec mehrfach die einzigartige Fähigkeit zur Innovation. Mehr als 100 Patente und Gebrauchsmuster und der Ruf als technologischer Innovationsführer bzw. als Anbieter individueller Systemlösungen sind Beweis dafür. Viele technische Neuerungen, die m-tec in diesen Jahrzehnten eingeführt hat, können noch immer als Meilenstein, sowohl im Bereich der Baustellentechnik als auch der technischen Anlagen & Engineering, betrachtet werden.‬

Nach mehr als drei Jahrzehnten als Tochter führender Trockenmörtelproduzenten, schloss sich m-tec 2014 einem der weltweit führenden Unternehmen der Baumaschinenindustrie: Zoomlion-Group – einer der Top Player in China.

Profesionální výroba na zakázku